Werbemittel

Drucktechniken für Werbeartikel, Werbegeschenk und Werbemittel

Für alle Fragen zum Thema Bedruckung und Veredelungsvarianten haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Sie können uns auch telefonisch oder per E-Mail Kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne für eine persönliche Beratung für Ihre Werbeartikel mit unserem Team zur Verfügung.
Unabhängig von der benötigten Auflage erstellen wir auf Wunsch auch Entwürfe.

Bitte beachten Sie!

Lasergravur

Eine Methode bei welcher das Druckbild in den Werbeartikel oder in das Werbegeschenk eingebrannt wird. Der Artikel kann aus Metall, Holz oder Glas sein. Der Laserstrahl wird über einen Computer gesteuert. Dadurch lässt sich das Logo besonders fein wiedergeben. Farbige Lasergravuren sind nicht möglich. Das Erscheinungsbild der Gravur wird von der Art des Metalls beziehungsweise des Untergrundmaterials (bei beschichteten Artikeln) bestimmt. Diese Technik ermöglicht eine elegante und dauerhafte Werbeanbringung auf den Produkten.

Tampondruck

Ein gängiges Druckverfahren, mit dem sich nahezu jeder Untergrund bedrucken läßt, in jeder Form und Größe. Das Druckbild wird dabei fotochemisch in ein Klischee (beschichtete Metallplatte) eingeätzt. Mit Hilfe des Tampons, einem Bildträger aus Silikon, wird das Druckbild vom Klischee auf den Artikel übertragen. Durch den Einsatz verschiedener Tamponformen ist es möglich, unterschiedliche Artikelformen zu bedrucken. Außerdem können die meisten Artikel auch mehrfarbig bedruckt werden. Die Mehrzahl der Kunststoffartikel aus dem Katalog wird im Tampondruckverfahren bedruckt. Schnell und ökonomisch, ist dies das gängigste Druckverfahren. Tampondruck kann auf Produkten aus Kunststoff und Metall angewendet werden. Allerdings kann die Haltbarkeit des Druckbildes auf Produkten aus Metall nicht garantiert werden.

Siebdruck

Siebdruck kann nur auf flachen Oberflächen von für Werbeartikel und Werbegeschenken angewendet werden. Auf fast allen Artikeln kann man kann man ein- oder mehrfarbig drucken. Das Design wird auf das Sieb im Siebdruckrahmen gebracht. Das Sieb hat eine lichtempfindliche Schicht. Der Film mit dem Druckbild wird im Sieb angebracht und das Sieb anschließend mit UV-Licht belichtet. Die Druckfarbe wird durch das Sieb gedrückt und das Druckbild erscheint auf dem Produkt. Siebdruck wird v.a. auf Textil- und Nylonprodukten angewendet, wie z.B. Regenschirme, Kappen und Taschen. Eine schnelle und weitverbreitete Technik, um Logos und Werbebotschaften zu drucken. Ideal auch für die größere Botschaft!

 

Transferdruck

Transferdruck. Per Siebdruck wird das Motiv auf einen Bildträger aus Papier gedruckt. Mit Hilfe einer Transferpresse wird es auf den Artikel übertragen. Diese Methode wird vornehmlich bei mehrfarbigen Drucken auf Textilartikeln und Regenschirmen angewendet. Mit Hilfe des Transferdruckverfahrens lassen sich auch feine Details auf grobe Textilsorten drucken. Eine technisch ausgefeilte Methode, für Druckbilder mit qualitativ hochwertigen Ergebnissen.

 

Transferdruck (digital)

Beim digitalen Transferdruck wird das Logo mit einem Plotter digital auf eine Klebefolie gedruckt und gleichzeitig digital ausgeschnitten. Nachdem die gewünschte Form ausgeschnitten ist, wird das Logo mittels Hitze und Druck auf den Werbeartikel oder auf das Werbegeschenk aufgebracht. Es sind nur Basicformen möglich. Der digitale Transfer erfolgt in einem hochauflösenden Vollfarbdruckverfahren. Dies ist ein kostendeckendes Verfahren, um Vollfarblogos auf Textilien anzubringen.

 

Prägung

Beim Prägen wird mit Hilfe eines Prägestempels das Motiv in den Werbeartikel oder in das Werbegeschenk gepresst. Das Prägeverfahren wird hauptsächlich bei Lederartikeln eingesetzt. Dieser Prozess ist nicht bei allen Lederartikeln möglich. Auch ein Prägen in Farbe ist nicht möglich. Dieses Verfahren ist sehr attraktiv und verleiht den Lederartikeln einen raffinierten Touch.

 

Bestickung

Eine Technik mit der das Logo auf einen Artikel gestickt wird. Bestickung setzt man bei Textilien, Kappen und Taschen ein. Der Preis für die Bestickung hängt von der Anzahl der Stiche und der Größe des Logos ab. Die maximale Anzahl an Farben ist 15. Eine Bestickungskarte ist notwendig um das Motiv auf dem Artikel anzubringen. Vollflächige Bestickung und Bestickung mit Gold- oder Silbergarn ist teurer.

 

Digitaler Druck

Digitale Drucktechnik für flache Artikel sowie Artikel in 3D Form. Ihr Logo wird direkt auf den Artikel in einer äußersten hohen Qualität digital gedruckt. Es wird immer nach CMYK gedruckt, so dass alle Details äußerst fein sind. Vom einfachen Text bis zu fotorealistischen Drucken ist alles möglich. Ein Druck bis fast zum Rand ist ebenfalls möglich. Abhängig vom Material kann es sein, dass zuerst eine weiße Basis edruckt werden muss, oder dass das Material vorbehandelt werden muss.

 

PWDe

Diese und weitere Punkte beachten wir stehts um Sie als Kunde zufrieden zu stellen.